Am 25. Mai wanderten wir “Rund um Winterberg”. Ein kleine, aber feine Gruppe wanderwütiger Hundefreunde traf sich um 11 Uhr vor dem Big Mountain – und bibberte sich erstmal tüchtig einen ab! Es war kalt! Und es war neblig!

wm01wm02

Nach dem sommerlich-sonnigen vorausgegangenen Samstag zuerst kein schöner Start in unseren Wandertag – aber wir ließen uns die allgemein gute Stimmung nicht vermiesen und trotztem Petrus´ anfänglichen Unbillen. Und wir wurden belohnt! Es dauerte nicht lange und der Himmel riss auf, zeigte sich in einem strahlenden Blau und verwöhnte uns mit Sonnenschein! Nur der Wind blies etwas kühl über die nun schnell verschwitzte Haut. Der Blick auf Kachelmanns Wettervorhersage

http://wetterstationen.meteomedia.de/messnetz/forecast/094230.html

hatte sich wieder bewahrheitet und es wurde ein phantastischer Tag!

wm00Nicole und Ralf, seit drei Wochen beide den Namen Gaida tragend (nochmals herzlichen Glückwunsch an die Beiden!) hatten sich eine schöne Rundstrecke ausgesucht, die uns mit den Sehenswürdigkeiten und der wunderschönen Landschaft rund um Winterberg bekannt machte.

Die ersten Meter führten uns an der Bike-Arena entlang, wo just an diesem Wochenende ein riesiges Free-Biking-Spektakel stattfand. Rund 1200 Teilnehmer waren hier am Start und bevölkerten die umliegenden Parkplätze wie bei einem Mega-Rockfestival. Doch bald führte der Weg raus aus der belebten Welt, hinein in die Natur.

wm04wm03

Wie es sich für eine touristisch orientierte Region wie Winterberg gehört, waren die Wanderwege bestens in Schuss und recht kultiviert. Überall gab es Bänke, Hütten, Wegweiser und Orientierungstafeln. Und es gab viel offene Landschaft mit herrlichen Weitsichtmöglichkeiten.

Etwas überrascht waren wir über Marinas dicken Rucksack, der nicht nur ausgesprochen voluminös, sondern auch recht schwer erschien. Maja steckte da definitiv nicht drin, die lief immer munter neben Frauchen her!

wm05

Doch bald wurde das Geheimnis gelüftet und führte ganz schnell zur ersten Rast: Marina hatte für uns ihre weltberühmten Nussecken gebacken – und die mussten ganz zügig vertilgt werden!

wm07wm06

Da fehlte nur der Kaffee. Gisbert behauptete zwar, in der von ihm entdeckten Hütte stünde ein Kaffeeautomat, aber so recht wollte ihm keiner glauben ;-) ! Bestens gestärkt ging es dann weiter des Weges.

wm08

Zwischendurch gingen die Vierbeiner immer mal wieder kurze Stücke an der Leine, doch das Gros des Weges hieß es nur: “Leinen los!” Inu hatte etwas Mühe, sich die aufdringlichen Herren Dumas und Flo-oh vom Hals, korrekter gesagt vom A…, fernzuhalten. Doch alles Drohen und Fletschen verschaffte den männlichen Avancen keinen Abbruch, die Herren waren ausdauernd und unbelehrbar – und Inu gab irgendwann auf!

wm09

Zum Gruppenfoto schaffte es von Familie Dahl nur Abby pünktlich!

wm10

 

Idylle gab es mal wieder satt! Das Sauerland ist in allen seinen Facetten schön und erlebniswert. Es ist ganz einfach so: Wir leben, wo andere Leute Urlaub machen! Was für ein Glück!

wm11wm13

Zu Winterberg gehören die Skischanzen und -hänge! Eigentlich hatten wir gedacht, dass es jetzt zum krönenden Abschluss unserer Wanderung so richtig “cross-like” den Hang hinauf gehen würde! Logisch, dass wir alle diese Herausforderung angenommen hätten! Spielend!!!

wm12Aber dann dachten wir an unsere armen Hunde und an unsere hochschwangere Nicole, begnügten uns mit einem Blick in die Höhe und wählten den sich seicht den Berg hochschlängelnden Weg!wm14

 

 

 

 

Wieder auf der Höhe angekommen, waren es nur noch ein paar Meter bis zum Ausgangspunkt – und dann hatten wir Hunger und Durst! Im Big Mountain war bereits für uns eine schöne Ecke reserviert, wo wir ungestört unter uns saßen und auch die Hunde Platz hatten. Abby und Flo-oh waren noch nicht so wirklich müde und hätten zu gern im Nachbarzimmer eine Runde Billiard oder Kicker gespielt.

wm15Und das Essen schmeckte! Tja, Jürgen, da habt ihr echt was verpasst! Bert war mit seiner Portion Spare-Ribs ´ne gute halbe Stunde beschäftigt – und machte einen sehr zufriedenen Eindruck!

wm16

 

 

 

Und auch unsere “Frischlings-Rotsocke” Gisbert hat sich tapfer geschlagen und den wohlverdienten Schmaus sichtlich genossen! Er war so begeistert von seiner ersten Tatzen-Treff-Wanderung, dass er den nächsten Termin kaum erwarten kann und sich schon jetzt freut auf den 29. Juni, wenn es wieder heißt: “Rund um …” Hundewanderung der Hundeschule Tatzen-Treff

mehr Infos unter www.tatzen-treff.de

Die schönen Bilder verdanken wir unserem Hartmut, der deshalb leider auf keinem Bild mit erscheint, aber immer mit von der Partie ist!

Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt. Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*