von Christian Menn, Westfälische Rundschau vom 29. August 2008

“Tag, Frau Schulze, auch noch Gassi gehen mit Bello? Rex hat ein bißchen an der Tür gekratzt. Er muss ja irgendwie ein Zeichen geben. Ansonsten macht er sich prächtig. Wir können überall hingehen mit Rex. Aus, Rex, darfst du Frau Schulze einfach so anspringen?

Nein, nein! Die Strumpfhose ersetzen wir Ihnen selbstverständlich. Also die Hundeschule hat bei Rex enorm viel gebracht. Hört aufs Wort. Kommst du hierher, Rex! Sofort! Entschuldigung, Frau Schulze, ich muss ihn eben zurückholen. – So, da bin ich wieder. Hat Frauchen dir nicht verboten, über die Straße zu laufen, Rex? Schäm dich. – Hat Ihr Mann ein neues Auto? Rex, hör´ sofort auf die Schuhe von Frau Schulze anzuknabbern. Ein bißchen zerkratzt sind sie schon, setzen Sie sie mit auf die Rechnung. Also, wo waren wir, ist das Auto neu? Kommen Sie auf einen Kaffee mit rein, da können wir mal richtig quatschen. Unter Frauen. Und dann sehen Sie mal, wie gehorsam Rex in gewohnter Umgebung ist. Aus, Rex! Frau Schulze darf da im Sessel sitzen. Kommst du runter von der Couch, aber schnell, mein Freundchen. Was ist eigentlich mit Bello, der liegt da ganz apathisch. Ist er krank?” Frau Schulze: “Nein. Ich habe `Platz´ gesagt!”

kauksenben

Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt. Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*