“Rund um Heinsberg” ging es am letzten Oktober-Sonntag anlässlich unserer Tatzen-Treff-Wanderung, diesmal mit stattlicher Besetzung!

gruppenbild

Über 20 Zweibeiner und gut ein Dutzend Hunde starteten bei bestem Wanderwetter vom Parplatz Oberndorfer Höhe. Nachdem die Strasse überquert war, ging es erstmal nur über mehr oder weniger breite Waldwege durch die atemberaubend schöne Herbstlandschaft mit ihren wundervollen, warmen Farben.

xherbstlandschaft

Dank des klaren Herbstwetters ließen sich auch grandiose Fernsichten genießen!

xlandschaft

Frohen Mutes und mit bester Laune schlängelte sich unsere Wandergruppe die Berge hinauf und hinab, immer zu einem Schwatz aufgelegt.

xgruppe

xgruppegruen

xschwatz

xwindraeder

Nach einiger Zeit gelangten wir ins Dörfchen Heinsberg, wo alle Füße und Pfoten für eine kurze Weile wieder festen Asphalt unter sich spürten.

heinsberg1

heinsberg2

heinsberg3

heinsberg4

heinsberg5

heinsberg6

heinsberg7

Einige unserer Wanderer waren so im Adrenalin-Lauf-Fieber, dass sie die weit offenstehende Garage zu Ortsanfang gar nicht recht zur Kenntnis nahmen. Dumm für sie, denn es gab dort eine Menge schöner Skulturen aus “Schwermers Motorsägenkunst” zu sehen.

xschwermer

Und das gab es alles zu bestaunen:

xskulpturen

xskulpturen2

xskulptur1

xskulptur2

Aber auch die Natur auf unserem Weg hatte bizarre Gebilde zu bieten!

xspaltbaum

Von Heinsberg aus ging es bergauf – und dieser Anstieg wird allen in Erinnerung bleiben! Tapfer kämpften die Zwei- und Vierbeiner, doch wurden die Gespräche untereinander merklich weniger. Jeder war mit dem nächsten Schritt beschäftigt ;-)

Und dann gab es endlich die ersehnte Rast. Der Gedanke daran hatte einen die Qualen erleiden lassen, aber nu´ war Pause angesagt.

Und man staunte nicht schlecht, was nun alles Wunderbare aus den Rucksäcken gezogen wurde: diverse Leckereien für den Menschenmagen, Leckerchen für die Hunde, duftender und dampfender Glühwein in Thermoskannen, selbst die Sahnesprühflasche für das zierende Sahnehäubchen obendrauf. Und der ein oder andere Flachmann kursierte dann auch noch. Die Herrchen und Frauchen genossen, während die Hunde verschnauften und an ihrer Schönheit bastelten. Cleo war nämlich der Meinung, dass ein rotes Halti auch einen dekorativen Haarreif darstellen würde!

xcleo

Frisch gestärkt ging es weiter. Der an einer Holztafel angepriesene Dreiherrnstein-Loipenverlauf entsprach im wesentlichen auch unserer Wanderroute.

xroute

Nach einem zweiten kurzen Stopp ging es dann in einem großen Bogen zum Ausgangspunkt zurück.

xgruppewiese

xgruppewiese2

Müde und etwas abgekämpft, aber von der Strecke und der eigenen Leistung begeistert und zufrieden freuten sich dann alle auf das erwartete gute Essen im Bahnhof Allenbach. Und diese Erwartung wurde wieder nicht enttäuscht!

jadatz

Am letzten November-Sonntag findet unsere letzte Tatzen-Treff-Wanderung für das Jahr 2008 statt, diesmal “rund um Siegen” durch Jürgen Zöller organisiert. Hoffentlich haben wir wieder gutes Wetter, viele Mitwanderer – und gutes Essen zum Abschluss!

1 Kommentar

  1. Marina + Maya
    geschrieben am 6. November 2008 um 17:51 Uhr| Permalink

    Es war mal wieder (wie auch nicht anders zu erwarten) eine super schöne und gelungene Wanderung!
    Sind auf jeden Fall bei der nächsten wieder dabei!
    Freuen uns schon!
    Der Wunschzettel für gutes Wetter ist schon eingereicht!

    Schönen Gruß

Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt. Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*