Am 25. April war es soweit: Unsere erste Tour 2009 war angesetzt und das Wetter bombig. Allerdings muss festgestellt werden: Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil ;-) Einige unserer potenziellen Mitfahrer hatten sich nämlich den Sonntag vorgemerkt, statt zu berücksichtigen, dass die erste Tour eben ausnahmsweise an einem Samstag stattfindet. Na ja, beim nächsten Mal klappt es dann vielleicht auch mit denen – und Sonntag war ja auch gutes Wetter ….

So sind wir dann in kleinster Besetzung gestartet, diesmal eine traute Yamaha-Familie unter sich ;-)
FJ 1200
und
Vmax
01
02 Von Olpe ging es über sich schlängelnde Straßen und Sträßchen nach Drolshagen und weiter nach Meinerzhagen. Erstes Etappenziel sollte Halver sein, doch wegen einer Vollsperrung der Nebenstrecke von Kierspe nach Halver, fuhren wir alternativ nach Wipperfürth, um uns unser obligatorisches Tour-Eis im hübschen Fachwerk-Zentrum des Städtchens im Bergischen Land zu gönnen.
Am Ortseingang gefragt, ob und wo eine italienische Eisdiele zu finden sein würde, erhielten wir den heißen Tipp, nicht gleich die erste (größere) Eisdiele zu nehmen, sondern lieber die zweite, die ein paar Hundert Meter auf der gleichen Seite läge.
Ein super Tipp, denn das Eis war nicht nur recht preiswert, sondern üppig und …….. lecker!
Empfehlenswert!!!! 
03

Siggi hat es auch geschmeckt, aber er wollte sich eigentlich gaaaaaaaaar nicht fotografieren lassen!

04

Tja, geknipst wird, was vor die Linse kommt!

So is datt eben ……

05Schon nach kurzer Fahrt Richtung Hückeswagen stießen wir auf das erste Schild “Bevertalsperre”. Und weiter ging es, denn wir wollten ja zur Bevertalsperre und den dortigen Bikertreff kennenlernen.
Dass der aber so nah an Wipperfürth liegt, hatten wir vorher nicht wirklich realisiert. 

06   07
Und es war auch nicht übertrieben, was man von dem Bikertreff gehört hatte: Mopeds, Mopeds, Mopeds! Ein Kommen und Gehen, besser Kommen und Fahren. Toller Sound, satt was fürs Auge – und die Pommes sind auch nicht zu verachten!
08

Braucht sich vor dem Show-Lauf an der Sorpe nicht zu verstecken!

Gut gelaunt, vielleicht sogar mit frischgewonnenen Mitstreitern für die nächste Tour, ging es dann in einer großen Schleife über Lüdenscheid, Meinerzhagen, Lister und Attendorn zurück in den Olper Kreis.
Uh, ah, das hat Spaß gemacht!
Die nächste Tour startet dann am 24. Mai, diesmal also wieder ein Sonntag. Wohin es geht? Nun, das wird kurz vor der Tour hier auf unserem Blog unter “Kurvenkratzer” verraten.
Ins Auge gefasst ist mal vorläufig eine Seentour Richtung Eder- und Diemelsee – mal schauen ……..

Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt. Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*