Auch wenn es nur eine kleine Wandergruppe im April war, die bester Laune und gut trainiert durch die Siegerländer Wälder marschierte, so war es eine gelungene Wanderung unter optimalen Wanderbedingungen. Leider waren diejenigen, die sich diese Strecke für das Frühjahr gewünscht hatten, nicht mit von der Partie. Schade, denn sie haben wirklich etwas verpasst! Jürgen bewährte sich wieder als optimaler Boy-Scout in den heimischen Gefilden – von dieser Stelle nochmals herzlichen Dank!

01

Wenn man den sieht, dann weiß man, wo man ist –
der Siegerländer Fernmeldeturm, gelegen auf der 482 m hohen Eisernhardt.
Der Berg liegt nördlich von Eisern, westlich von Obersdorf, südlich von Siegen selbst und östlich von Eiserfeld.
Von hier aus werden Mobilfunk und digitales Radio gesendet.
02
03 Jetzt im Frühjahr führte uns die Wanderstrecke durch eine herrlich blühende, durch und durch bunte Natur.
Maja, die vier weiße “Bodyguards” –
2 x Pole, 2 x Slowake - 
zur Seite hatte, war die einzige, die nach dem ausgiebigen Genuss der Löwenzahnwiesen keine gelben Socken trug ;-)
Gelbe Socken hin, dreckige Füße her, wen stört denn sowas, wenn es Möglichkeit zum Baden gibt?!
Und die gab es und sie wurde auch emsig und ohne große Aufforderung genutzt. Da gab es kein Halten mehr – fünf begeisterte Hunde stürzten sich in die gemächlichen Fluten des Bächleins und hatten richtig “Spass an ne Backe” …
03-04
04 Um die wildplantschende Bande wieder halbwegs zeitnah herbei zu kriegen, war dann eine kleine alpine Abstiegs- und Kletterpartie zurück nötig.

Manno, Spaßverderber! So oder so ähnlich dürften die Vierbeiner diese Menschenaktion gedanklich bedacht haben.

Und Maja wollte auch nicht so wirklich klein beigeben, war es doch im “Siegerländer Urwald” sooooo schön! 05

Aber weiter ging es, denn bald nun wartete wieder eine Überraschung auf uns – und die verhieß Leckerchen für Mensch und Hund!

07 Zöller senior hatte bereits alles hergerichtet für die kleine Rast am Wege. Diesmal nicht warme, sondern herrliche kühle Getränke und leckere Kekse für die Zweibeiner – natürlich durfte auch der ein oder andere süße “Kurze” nicht fehlen – und hundgerechte Knabbereien für die Vierbeiner.
06 08

Bestens gestärkt ging es dann auf die letzten 5 Kilometer, die uns nochmals durch wunderschöne Landschaft führten und an deren Ende das wohlverdiente Mal in der “Eremitage” wartete.

09 10

Eine wunderschöne Strecke, bestes Wetter, prima Stimmung – ein gelungener Tag!

Die nächste Wanderung findet am Pfingstsonntag statt und erkundet den Kindelsbergpfad!

Nähere Infos hierzu auf www.tatzen-treff.de unter

Termine > Wanderung “Der Kindelsberg-Pfad”

Wir freuen uns über lauffreudige Mit-Wanderer!

Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt. Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*