Übersicht für das Thema: Allgemein

 

Ein Wochenende im Paradies

Mal ein komplettes Wochenende wollten die bewegungsfreudigen Tatzen-Treff-Kunden und –FreunIMG_1686de einmal zum Wandern, Klönen und für sonstige Unternehmungen nutzen. Doch wo sollte es hingehen?

Die Wahl fiel auf die Eifel. Hier wird für Naturfreunde wirklich viel geboten: Burgen, Seen, Nationalpark-Wildnis –

nix wie hin! 

Bereits am Freitagmittag trafen wir uns in Bad Münstereifel-Eicherscheid, um uns nach einem gemeinsamen Essen mit einer gut einstündigen Spaziergangrunde auf das Wochenende einzustimmen. EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 013Das Wetter schien gut mitzuspielen, ein entschei-dender Faktor zu unserem Gunsten. Nach der schönen Runde erwartete uns frisch-gebackener Apfelkuchen, ganz wie von Muttern, extra für uns gebacken und noch lau-warm serviert, in der Ober-follmühle – hmm, einfach köstlich. Das war ein gelungener Auftakt!

Wohnen im „Hunde-Paradies“

Für unsere Reisegruppe, die immerhin aus 14 Personen und fast ebenso vielen Hunden bestand, war eine Unterkunft gefunden worden, die für Mensch und Hund gleichermaßen gemütlich und komfortabel war. Von einer Freundin erhielt ich den ultimativen Tipp: Das „Hundeparadies“ der Familie Brang in Jünkerath! Der erste Eindruck machte stutzig: Hier sollte das Hundeparadies liegen? Das Navi hatte uns mitten in ein Wohngebiet geführt, Haus an Haus stand an der Straße. Na, das konnte ja heiter werden. Doch der erste Eindruck täuschte total! Das eigentliche Paradies – und das verdiente diesen Namen! – lag hinter den Häusern! Unsere ErwartungenDSCN2729 waren hoch – wurden aber von dem, was wir hier antrafen, noch weit übertroffen. Großräumige, urgemütlich eingerichtete Blockhäuser, die jeweils separat fest eingezäunte Gärten haben, schenken dem Hundebesitzer und seinem Vierbeiner, der übrigens ein DSCN2759 eigenes Zimmer mit Hundebett haben kann, allen Komfort, der einen Aufenthalt wirklich zum Urlaub werden lässt. Eine 2500 qm große, ebenfalls rundum eingezäunte Auslaufwiese mit Obstbaumbestand und Wald bietet dem Fellkumpan Platz zum unbeschwerten Toben, Rennen und Spielen. Die Eigentümer, EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 222selbst Hundebesitzer und Züchter von schwarzen Elchhunden, haben ihre große Liebe zum Hund, ihre Leidenschaft für die skandinavische Weite und die norwegische Lebensart vortrefflich in diesem Projekt vereint, wo der Name „Hundeparadies“ zweifelsohne den Kern der Sache trifft.  

feuerDer auf der Wiese vorhandene Grillplatz mit fest gemauertem Grill zum zünftigen Brutzeln wurde von uns am Abend gleich eingeweiht. Grillgut hatte jeder nach seinem Geschmack mitgebracht und mit den üppig vorbereiteten Salaten, Dipps, Broten und sonstigen Leckereien wurde im Handumdrehen ein reichhaltiges Büfett aufgebaut. Da der Abend ziemlich kühl war, wurde das Essen dann auch lieber ins Gartenhaus verlegt und die überdachte Terrasse zum Raucherareal erklärt. EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 209

Liebevoll gestaltet und exklusiv eingerichtet ist auch der kleine, im Haupthaus befindliche Hundeshop. Hier werden unter anderem individuell angefertigte Hundedecken in Patchworktechnik angeboten, dem Handarbeitshobby der Hundeparadies-Herrin Frau Brang.

Auf Schusters Rappen

Bitterkalt war EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 050es am Samstagmorgen, und alles fest gefroren! Doch die Sonne kündigte sich hinter den noch dicht vorhandenen Wolken bereits an. Es versprach schönes Wanderwetter zu werden. Pünktlich   um 10 Uhr startete die Gruppe, die rund 20 km auf dem Tagesplan hatte. Selbst die nicht so geübten Teilnehmer waren mit von der PartieEifellHundewanderung 22.-24.10.2010 095 und hielten tapfer durch. Naja, in den Rucksack passt auch maximal ein kleiner Hund, der große Mensch muss durchhalten! Die erprobten Rotsocken  erweiterten die Runde dann zum Schluss noch um einige Kilometer, trafen aber pünktlich mit Einsetzen des doch noch kommenden Regens auchEifellHundewanderung 22.-24.10.2010 045 wieder am Ausgangspunkt ein. Nun musste erstmal ein Kaffeepäuschen zum Verschnaufen eingelegt werden, bevor es am Abend wieder zum gemeinsamen  Essen ins Gartenhäuschen ging. Diesmal hatten unsere Vermieter uns sogar noch eine Heizung mit zur Verfügung gestellt und zum inneren Aufwärmen einen Kasten Glühwein spendiert. So wurde es ein gemütlicher, feucht-fröhlicher Abend in geselliger Runde.

EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 140 EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 034
EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 040 EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 044
EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 134 EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 135
EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 143 EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 132 
lolle EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 148
inu-jazz EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 285

Sonntag wollte dann niemand mehr ausgiebig wandern, deshalb entschieden wir uns für einen Ausflug in das Wildgehege Hellenthal. Eine gute Entscheidung!

Wildgehege Hellenthal

Mitten im Nationalpark liegt das WildgeheEifellHundewanderung 22.-24.10.2010 217ge Hellenthal, eine Attraktion, die sich kein Eifelbesucher entgehen lassen sollte. Für uns Hundehalter besonders angenehm, dass Hunde kostenlos mit in den Park genommen werden dürfen! Nur das Greifvogelgehege ist für Vierbeiner tabu. Exoten sucht man auf dem 65 ha großen Gelände vergebens, aber einheimische EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 275 Wildtiere, ehemalige oder heutzutage  wieder vorhandene, wie Rot-, Schwarz-, Dam-, Stein- und Muffelwild, Luchs, Fuchs, Wildpferd und Braunbär, Marderhund, Waschbär und Wildkatze. Mehrere Male im Monat gibt es EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 291spezielle Aktionen im Wildgehege, die gerade für Familien mit Kindern zum  unvergesslichen Erlebnis werden können. Und wer nicht laufen mag, der lässt sich mit dem „Gehege-Express“ durch die Anlage kutschieren. Auch das Zuschauen bei der Fütterung der verschiedenen EifellHundewanderung 22.-24.10.2010 282 Tierarten ist ein erlebenswertes Ereignis. Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen findet man auf der Internetseite des Wildgeheges. Die vorhandenen Gastronomiebetriebe sorgen für das leibliche Wohl der Besucher, und hier ließen wir unser Wanderwochenende dann auch bei einem leckeren Essen ausklingen.  

Nützliche Adressen:

Hundeparadies Eifel > www.eifel-urlaub-mit-hund.de

Wildgehege Hellenthal > www.wildgehege-hellenthal.de

Nationalpark Eifel > www.nationalpark-eifel.de

Vielen Dank für das zusätzliche Fotomaterial an die Familie Zöller und an Brita Günther!

 

Was für phantastische Geschöpfe!

 

HAUSTIER112 – der zuverlässige Partner für jeden Tierhalter

 

Das Undenkbare kann jedem zu jeder Zeit passieren, auch Haustierhaltern. Sie geraten in eine Notsituation, haben einen Unfall, sind nicht mehr bei Bewusstsein, können nicht nach Hause –

und was passiert dann mit den vierbeinigen Lieblingen?

 

 

In Deutschland landen im Jahr hunderte Tiere im Tierheim, da an sie im Unglücksfall keiner gedacht hat, die Versorgung und Betreuung nicht rechtzeitig geregelt wurde. Nicht wenige treue Vierbeiner sind zuhause bereits wartend verhungert oder verdurstet. Für sie hat keiner gesorgt, sie wurden einfach vergessen!
Um dies zu verhindern, gibt es www.haustier112.de – den Haustier-in-Not-Service! 
Sowohl das “Dogs Magazin” (5/2010), als auch die Zeitschrift “Ein Herz für Tiere” (10/2010) haben bereits über HAUSTIER112 berichtet und bescheinigt, dass wir damit eine wichtige Lücke zum Wohle der Tiere schließen.

Wenn Sie mehr über uns wissen wollen, besuchen Sie unsere Website www.haustier112.de oder rufen Sie uns gerne jederzeit unter 07621 58 32 888 an.

Ihr HAUSTIER112-Team

Ausschnitt Artikel “Dogs-Magazin” 05/2010:
HAUSTIER112 – Notfall-Benachrichtigungsdienst für Tierhalter
Tierhalter tragen eine große Verantwortung. Sie sorgen für Nahrung, Auslauf und Zuwendung ihres Lieblings. Doch was passiert, wenn Frauchen oder Herrchen etwas zustößt?
Wer ein Tier hat, sollte für den Notfall vorsorgen und sich die Frage stellen: Was passiert eigentlich mit meinem Tier, wenn ich in einen Unfall verwickelt sein sollte und nicht mehr ansprechbar bin?

In Deutschland landen im Jahr hunderte Tiere im Tierheim, da an sie im Unglücksfall keiner gedacht hat, die Versorgung und Betreuung nicht rechtzeitig geregelt wurde. Nicht wenige treue Vierbeiner sind zuhause bereits wartend verhungert oder verdurstet. Für sie hat keiner gesorgt, sie wurden einfach vergessen.
Der Benachrichtigungsdienst Haustier112 soll Haustierhalter in dieser Problematik unterstützen. Mitgründerin Simoné Debour erklärt den Benachrichtigungsdienst so: "Sollte mir etwas zustoßen und ich nicht mehr ansprechbar sein, weiß niemand, dass ich Haustierhalterin bin und mein Hund und meine Katzen zu Hause auf mich warten. Durch die Mitgliedskarte oder den Schlüsselanhänger von Haustier112 kann dies nicht passieren, denn durch sie bin ich als Tierhalterin erkennbar und die Feuerwehr wird Haustier112 über meinen Zustand informieren."
Die Mitarbeiterinnen des 24-Stunden besetzten Call-Centers nehmen den Anruf an und informieren sofort die bei Haustier112 registrierten Vertrauenspersonen des Haustier112-Mitglieds. Das Ersatz-Frauchen oder Ersatz-Herrchen kann sich dann umgehend um die Versorgung des Vierbeiners kümmern.
Nadine Zache, zweite Mitgründerin von Haustier112, erklärt die Notwendigkeit eines Notfall-Benachrichtigungsdienstes für Hundehalter: "Heutzutage gibt es immer mehr Singles und alleinlebende ältere Menschen, die entweder keinen familiären Background haben, oder aber Verwandte, die in einer anderen Stadt leben – alles Situationen, in denen ein geliebtes Tier nicht versorgt werden kann".
Eine Mitgliedschaft bei Haustier112 kostet monatlich 2 Euro. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.haustier112.de oder telefonisch unter 07621-5832 888.

Artikel “Ein Herz für Tiere” 10/2010

HAUSTIER112 – Haustier-Notruf
Vor allem für Alleinlebende ein hilfreicher Service: Wer sich bei HAUSTIER112 für nur 2 Euro monatlich anmeldet, erhält zwei Schlüsselanhänger und eine Notfallkarte mit Telefonnummer, die bei einem Unfall von Rettungskräften oder Polizei angerufen werden kann. Der 24-Stunden besetzte Haustiernotruf informiert daraufhin vom Halter benannte Vertrauenspersonen, die sich um Hund, Katze oder andere Tiere des Verunglückten kümmern. Falls diese nicht erreichbar sind, sorgt das HAUSTIER112-Team bundesweit dafür, dass die Tiere von kompetenten Personen versorgt werden. So lange, bis Herrchen/Frauchen wieder bei Ihnen sein können. Alle individuellen Bedürfnisse der Tiere (Allergien, Futter, Medikamente) werden dabei berücksichtigt. Geplant ist der Service auch für Krankenhausaufenthalte oder Kuren, damit die Tierhalter ohne Sorgen gesund werden können. HAUSTIER112 ist unter 07621 5832888 oder online unter www.haustier112.de zu erreichen. 

 

Es erstaunt mich immer wieder, an welneuenkleusheim)che Orte man durch das  Geocaching geführt wird! Vor einigen Tagen wurde ein neuer Cache in unserer Region veröffentlicht, Cachename “Judenfriedhof Neuenkleusheim”! Ich war erstaunt, denn von diesem Friedhof hatte ich noch nie gehört, mir war lediglich der Judenfriedhof bei Burgholdinghausen bekannt. So macht ich mich mit Inu auf die Suche – und wurde fündig.

Den ganzen Artikel? Bitte Klicken! »

 

Für eine Bekannte, die sich sehr im Tierschutz engagiert, leite ich gern das “Zuhause gesucht”-Anliegen der kleinen Hündin Stella weiter.

Die Kleine ist ca. 1 Jahr alt, nicht kastriert. Es ist vermutlich auch etwas Terrier mit drin. Stella hat schon Welpen gehabt und wurde mit diesen im Müllcontainer "entsorgt". Sie ist knapp 40 cm hoch, quirlig und sehr verschmust.

Weitere Infos zu der Hündin gibt gern Ursula Keller unter kellerulla@hotmail.com

stella

 

Allen ein schönes Wochenende!

 

 

Geschichten

- hören & tanzen -

Die Gänsemagd – Wie eine Frau sich verliert und wiederfindet

Die Gänsemagd – nur ein altes Märchen…? Beim genaueren Hinhören hat es ganz viel mit unserem Leben heute zu tun. Mit Hilfe abwechslungsreicher Methoden, nehmen wir Sie mit, auf eine Entdeckungsreise zu den verborgenen Botschaften dieses Märchens. Den Schwerpunkt unseres Angebots bildet die einzigartige Verwebung von einem frei erzählten Märchen und meditativen Kreistänzen zu einem besonderen Erlebnis. Märchen und meditative Kreistänze haben eine uralte Tradition, und sie sprechen alle menschlichen Erfahrungsbereiche an.

Den ganzen Artikel? Bitte Klicken! »

 

Vorerst scheint es mit den extremen Schneemassen und dem zugehörigen Chaos vorbei zu sein, doch wer weiß ….

Stattdessen ist es jetzt am regnen, die Schneeberge werden sanft abgespült und auf den Straßen bilden sich Seenlandschaften. Die Kälte der Nacht wird daraus “wunderschöne” Eisflächen bilden, schon jetzt drehten die Füße der Menschen und die Pfoten der Hunde beim abendlichen Spaziergang gehörig durch.

Den ganzen Artikel? Bitte Klicken! »

 

Die besten Wünsche zum neuen Jahr allen Freunden von blogs-and-dogs.de, allen Slovensky Cuvac Freunden und allen Kunden der Hundeschule Tatzen-Treff!

Kurt-F.-Domnik Foto: Kurt. F. Domnik

 

Die Firma Softmaker verschenkt SoftMaker Office 2008 und spendet für jeden Download!

Noch bis zum 31. Dezember 2009 stellt SoftMaker die Software SoftMaker Office 2008 für Windows als dauerhaft nutzbare und voll upgradeberechtigte Version auf www.loadandhelp.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Für jeden Download spendet SoftMaker zehn Cents an weltweite Hilfsprojekte auf www.betterplace.org.

Ein komplettes Officepaket kostenlos erhalten und damit auch noch SoftMaker Gutes tun lassen – das ist das Motto der diesjährigen SoftMaker-Weihnachtsaktion.

Volle Transparenz: Sie erfahren auf der Firmen-Website tagesaktuell, welche Hilfsprojekte mit dem von SoftMaker gespendeten Geld gefördert werden.

 

Schwarzkümmel-Öl

Ägyptisches Schwarzkümmelöl (Nigella sativa) kann als echtes Allheilmittel bezeichnet werden

Die Volksmedizin des Orients und Asiens weiß seit langem die vielfältigen Wirkungen des Schwarzkümmels zu nutzen. US-Forscher haben sich in jüngster Zeit intensiv mit Schwarzkümmel beschäftigt und sind zu erstaunlichen Resultaten gekommen. So wurde u.a. eine Studie mit dem Titel „Study of Nigella Sativa on humans“ erstellt, in der auf die gute Anti-Tumor-Wirkung und positive Bedeutung in der Krebsprävention hingewiesen wird. Der deutsche Wissenschaftler Dr. Peter Schleicher konnte die stark entzündungshemmende und zellschützende Wirkung nachweisen.

Schwarzkümmel:

  • bekämpft entzündliche Prozesse aller Art
  • hat eine bedeutende Wirkung bei Schuppenflechte und Neurodermitis
  • hat eine stark antibakterielle und stark antimykotische Wirkung
  • wird bei Pilzbefall erfolgreich eingesetzt
  • hat eine Blutzucker senkende Wirkung
  • schützt die Körperzellen vor schädigenden Einflüssen
  • stimuliert Knochenmarks- und Immunzellen
  • zerstört Tumorzellen
  • steigert die Interferonproduktion
  • hilft bei Allergien aller Art (Dr. Schleicher testete die Wirkung von Schwarzkümmel an 600 Patienten – als Ergebnis bestätigte er eine Ausheilung allergischer Krankheiten bei 70% der Patienten)

Dr. Schleicher, der deutsche Entdecker der Pharaonenmedizin, begründet die vielfältige und starke Wirkung des Schwarzkümmel-Öles so: Es sind die ungemein breit gefächerten Wirkstoffe, die dieses Öl medizinisch so wertvoll machen. Im ägyptischen Schwarzkümmelöl wirken verschiedene Faktoren von Inhaltsstoffen so optimal zusammen, dass seine Wirkung einzigartig genannt werden muss. Allerdings ist darauf zu achten, dass nur wirklich reines und geprüftes Öl bedenkenlos eingenommen werden soll. Es gibt auch Schwarzkümmelsorten, die ausgesprochen giftig sind.

Dosierung:

1-2 Teelöffel Öl oder 1-2 Kapseln täglich zu jeder Mahlzeit einnehmen. Kann auch äußerlich angewendet werden, z.B. bei Schuppenflechte oder Neurodermitis.

Diese Information stammt von „Blauer Planet“, dem Versandhaus für lebensfreundliche Produkte >

www.blauer-planet.de

Hier ist das Schwarzkümmelöl auch erhältlich!

 

Der Apfent

Der Apfent ist die schönste Zeit vom Winter.

Die meisten Leute haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie mit „K“.

Drei Wochen bevor das Christkind kommt, stellt Papa die Krippe im Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen mithelfen. Viele Krippen sind langweilig, aber unsere nicht, weil wir haben mordstolle Figuren darin. Ich habe einmal den Josef und das Christkind auf den Ofen gestellt, damit sie es schön warm haben, aber es war ihnen zu heiß. Das Christkind ist schwarz geworden und den Josef hat es in lauter Trümmer zerrissen. Ein Fuß von ihm ist bis in den Plätzchenteig geflogen, und es war kein schöner Anblick. Meine Mama hat mich geschimpft und gesagt, dass nicht einmal die Heiligen vor meiner Blödheit sicher sind.

Den ganzen Artikel? Bitte Klicken! »

 

Seit Monaten schwärmt Hartmut von “Geocaching”, so auch letztens beim Essen. Alles klang ziemlich mysteriös – und so richtig vorstellen, worum es da eigentlich geht, konnte ich es mir nicht. Aber, na ja, man konnte ja mal googeln …..

Das tat ich dann nach Hause zurückgekehrt auch, und was ich fand, klang ziemlich spannend, obwohl ich es noch immer nicht richtig verstand. Manchmal dauert es eben ein wenig länger mit dem Begreifen ;-)

”Ausgestattet mit einem Global Positioning System (GPS)-Empfänger und den Koordinaten eines "Schatzes" aus dem Internet kann man die Schätze finden, die jemand anderes an ungewöhnlichen Plätzen versteckt hat.” So war es auf der deutschen Seite www.geocaching.de zu lesen. Aha, machte mich zuerst auch nicht schlauer, also weiterlesen:

“Die Internetseite www.geocaching.de ist eine Startseite für deutschsprachige Geocacher. Sie gibt eine Einführung in das Hobby Geocaching und beschäftigt sich mit spezifisch deutschen Geocaching-Aspekten. Diese Internetseite soll nicht die datenbankführenden Geocaching-Seiten wie z.B. www.opencaching.de, www.Geocaching.com oder www.Navicache.com ersetzen, sondern durch seine interaktive Karte sinnvoll ergänzen.”

Ich studierte daher auch die anderen angegebenen Seiten – und langsam leckte ich Blut! Ich wollte auch einen Schatz entdecken und dank des kostenlosen App´s “Groundspeak Geocaching Intro” fürs iphone konnte es bald losgehen.

Im Prinzip kann man das ganze Geschehen zusammenfassen zu: Es wird an einer vorgegebenen GPS-Position irgendwo irgendwas gesucht. Wo und was genau, das weiß kein Mensch (außer dem, der es versteckt hat!).  a

Und deshalb sieht es dann anfangs so aus: Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht! Und irgendwo liegt der “Schatz”!

b Der kann sich überall befinden – unter Wurzeln, hinter Bäumen, unter Sträuchern, an oder auf Bäumen. Es wird halt etwas gesucht, von dem man letztlich aber nicht weiß, welche Form, welche Farbe, welche Größe.

Es gibt aber zumindest kleine Hinweise, ob der “Schatz” sehr klein oder etwas größer ist, ob gut zugänglich oder schwieriger zu finden. Auch helfen die abrufbaren Logbuch-Einträge früherer Finder manchmal mit kleinen Tipps oder Randbemerkungen.

Die Hunde waren zuerst einmal begeistert, dass es zum Spaziergang ging. Dann aber guckten sie recht verwundert, was die Menschen denn jetzt taten. Mit GPS-Empfänger oder, wie in meinem Fall, mit dem iphone in der Hand, wurde losmarschiert und die Annäherung ans Ziel verfolgt. Und dann wurde gesucht! Blick nach oben, Blick nach unten, und zwischendurch auch mal auf allen Vieren auf dem Boden kriechend. Skepsis und Verständnislosigkeit in Hundeaugen: “Die Menschen fangen jetzt auch an zu schnüffeln? Die werden doch nicht übergeschnappt sein? Aber, ok, machen wir mit!”

Ein orientierender Blick in die Runde ist nie verkehrt! Guter Überblick und halbwegs koordiniertes Vorgehen sollte der Mensch vom Hund lernen können. Auch sollte sichergestellt werden, dass keine Such-Konkurrenten am Start sind. c
d Dann Nase runter und losschnüffeln, zumindest für die Vierbeiner. Die erweisen sich aber als gute Anzeiger, denn sie reagieren sofort, wenn ich in Regionen komme, wo offenbar mehrere Sucher vorher waren.
Und da Frauchen angestrengt sucht, sucht Vierbeiner, wie hier Jazz, ausgiebig mit. Ob wir allerdings wirklich beide das Gleiche suchen, sei mal bezweifelnd in den Raum gestellt. e
f Auch Lolle ist begeistert bei der Sache und findet dies neue, mit allen Familienmitgliedern gleichzeitig betriebene Suchspiel super! Da kommt es ihr bestimmt zugute, dass sie nächstes Wochenende das Ziel-Objektsuche-Seminar mitmacht!
Jazz kann es gar nicht fassen, dass auch Frauchen jetzt durch matschige Pfützen latscht und unter dichtes Unterholz krabbelt. Das ist doch mal was! h

Zusammengefasst: Geocaching ist eine Schatzsuche oder auch Schnitzeljagd, die über den ganzen Erdball verbreitet ist. Geocachers suchen und/oder verstecken Schätze, eben die Geocaches, in der Natur, aber auch in Städten. Über die Sucherfolge oder sonstigen Erfahrungen wird im Internet berichtet. Unter Umständen befindet sich ein Geocache just unmittelbar in der Nähe von dort, wo man sich gerade aufhält!

Folgende Spielregeln gelten:

Falls ein Cache ein Tauschobjekt enthält, so sollte etwas mindestens Gleichwertiges hinterlassen werden.

Der eigene Besuch und das Auffinden sollte im Geocache-Logbuch eingetragen werden. Oft ist ein derartiges Mini-Logbuch der eigentliche, aufgefundene Schatz, deshalb Stift mit auf die Suche nehmen.

Der gefundene Behälter muss wieder am ursprünglichen Ort versteckt werden.

Die Erfahrungen sollen unter www.geocaching.com ins Netz gestellt werden.

01 Wir haben inzwischen vier Schatzsuchen durchgeführt, zweimal waren wir erfolgreich! Und jeder Aufenthaltsort wird nun nach versteckten Schätzen im Internet kontrolliert ;-) Unglaublich, wo überall was zu finden ist, wenn man sucht.

Ein wirklich lustiger Spaß, der Spaziergängen einen völlig neuen Inhalt gibt. Kein Wunder, dass sogar Prominente ihr Herz für diese Aktion entdeckt haben. So ist z.B. der Comedian Bernhard Hoecker ein bekennender Geocacher, der auf seiner Internetseite im Forum seinem Hobby einen eigenen Unterpunkt gewidmet hat.

http://www.bernhard-hoecker.de/forum/viewforum.php?f=20&sid=3a428ae083025184393973d0392b4b79

Uns gefällt es! Und wir suchen fleißig weiter. Die Schatz-Übersichtskarte signalisiert, dass es selbst in unmittelbarer Nähe noch eine Menge zu suchen gibt – außerdem stehen ja noch zwei unentdeckte Schätze aus!

In diesem Sinne: Ein schönes Wochenende!

g

 

Ich bitte alle Tatzen-Treff-Freunde um kurze Rückmeldung, wer zum Lagerfeuer kommen mag und wer an der Pfingstwanderung “Kindelsbergpfad” teilnehmen möchte! Es sind zu beiden Veranstaltungen einige organisatorische Dinge zu erledigen, wozu die Teilnehmerzahl bekannt sein müsste. Danke!